Aktuelles2020-05-20T21:25:39+02:00

Aktuelles aus der Schule

611, 2021

Ein besonderes Essen an der Lohbergschule

Von |6. November 2021|

Kann man aus Noten, Rhythmen und Tanzschritten ein leckes Menü zaubern?
Aber sicher doch. Der Musikkoch hat es bewiesen. Mithilfe verschiedener Quirle, Schneebesen, Töpfe, Topfdeckel und Kanister kochte er heiße argentinische Rhythmen, die zum Mitmachen aufriefen. In zwei Durchgängen für die ersten und zweiten sowie die dritten und vierten Klassen begeisterte er mit seinen Kochkünsten. Es wurde gehört, geklatscht, getanzt und vor allem viel gelacht. Gespannt verfolgten die Schülerinnen und Schüler die Geschichten des „Kochs“, lauschten seinen Künsten am Schlagzeug und ließen sich dadurch verzaubern.

Mit großem Engagement brachte er den Kindern verschiedene rhythmische Abfolgen zum Mitklatschen sowie verschiedene Tanzschritte bei. Ob Salsa oder Tango, alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen gaben ihr Bestes, versuchten Schritt zu halten und der Musik zu folgen. Eine gute Mischung aus Zuhören und Mitmachen, viel Bewegung neben wichtiger Konzentration. Der Musikkoch hat es verstanden, die Kinder für verschiedene Rhythmen zu begeistern, mitzureißen und zum Mitmachen zu bewegen. Ein sehr schöner Beitrag zur musikalischen Erziehung und Bildung unserer Schülerinnen und Schüler.

Wir hoffen auf ein weiteres leckeres Rezept, vielleicht schon im nächsten Jahr. Wir sind auf den Geschmack gekommen.

611, 2021

Hoher Besuch an der Lohbergschule – Professor Knallkopf und seine Helferinnen

Von |6. November 2021|

Auch in diesem Schuljahr starteten wir wieder mit einer Umwelt- Arbeitsgemeinschaft, da wir als Lohbergschule unseren Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten möchten.

Ein afrikanisches Sprichwort besagt:

So beschäftigen wir uns in der AG, aber auch im Sachunterricht mit der Umweltverschmutzung, Mülltrennung, Müllverarbeitung, dem Klimawandel und dessen Auswirkungen für unsere Erde sowie unserem Beitrag zum Schutz unserer Umwelt, denn unsere Schülerinnen und Schüler sollen verstehen, dass man nie zu klein oder zu jung ist, um seinen Teil dazu zu leisten.

An der Arbeitsgemeinschaft nehmen Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen teil, ein Mal in der Woche beraten, erforschen und planen wir. So untersuchten wir zunächst die Folgen der Erderwärmung, betrachteten die aktuelle Lage in der Welt bezogen auf Überschwemmungen, Waldbrände, Dürre und das Schmelzen der Gletscher.

Danach war unser Thema die Umweltverschmutzung durch Plastikmüll und seine Weiterverwertung. Dazu luden wir uns (wie auch schon im vergangenen Jahr) das Team um Professor Knallkopf ein, welches mit dem Recyclingmobil bei uns anreiste. Nach der theoretischen Vorbereitung wurde zunächst mit Unterstützung von Dr. Mülltrennung Müll in der Umgebung gesammelt und sortiert, danach war jeweils ein Team mit dem Zerkleinern des Plastikmülls beschäftigt, wobei Dr. Schredder die Aufsicht darüber führte.

Zum Schluss war es kein Geringerer als der Professor selbst, welcher die Wiederverwertung des geschredderten Plastikmülls in die Hand nahm. In einem speziell dafür angefertigten Brennofen wurde der Müll eingeschmolzen und zu wunderschönen neuen Linealen für alle Kinder verarbeitet. Möglich wurde diese großartige Aktion durch die Unterstützung der Stiftung Bildung, welche die notwendigen Gelder für das Mobil zur Verfügung stellte.

Außerdem finanziert die Stiftung auch unser nächstes Vorhaben, denn nun gilt es zu schauen, welche Auswirkungen der Klimawandel und die Umweltverschmutzung auf Mensch und Tier haben. Dafür haben wir Bausätze für Insektenhotels angeschafft, welche wir nun in der Arbeitsgemeinschaft bauen werden. Davor gilt es natürlich, sich mit den Lebensbedingungen der Insekten zu beschäftigen und deren Notstand zu untersuchen. Aufgestellt werden die Hotels neben den im letzten Jahr angelegten Bienenwiesen vor der Schule.

Es gibt noch viel zu tun, nutzen wir alle Möglichkeiten, um unseren Beitrag zum Umwelt- und Artenschutz zu leisten.

Hoher Besuch an der Lohbergschule

609, 2021

Blumenwichtel unterwegs….

Von |6. September 2021|

Der erste richtige Schultag für alle Lohbergschüler*innen, und alle freuen sich über die reichlichen Blumengrüße auf dem Schulhof und in den Fensterbänken! Es wurde den ganzen Tag gerätselt, wer der Blumenwichtel war. Auch am Ende des Schultages haben wir trotz zahlreicher Ideen keinen Spender ausmachen können. Aber uns wurde sehr viel Freude damit bereitet.

Ein herzliches Dankeschön vom gesamten Team der Schule!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

509, 2021

Einschulung am 04.09.2021

Von |5. September 2021|

Am Samstag war es endlich soweit: unsere Erstklässler*innen wurden jeweils in die 1a, 1b oder 1c eingeschult. Die Kinder der dritten Klassen begrüßten sie mit dem Theaterstück „Keine Angst im Dunkeln“. Dabei zeigten die Drittklässler*innen, dass man, wenn man zusammenhält, alles schafft: auch den Ausgang aus einer Höhle zu finden. Am schönsten war dabei der schwungvolle Tanz zu „Hip-Hop, Schule ist top“.

Anschließend begrüßte Frau Formanek, die neue Schulleiterin der Lohbergschule, die Erstklässler*innen mit ihren Gästen. Während ihrer Rede durften die Erstklässler*innen Sachen aus einem „vergessenen“ Rucksack herausnehmen, zu denen Frau Formanek Gedanken und Wünsche für die Kinder und für die Eltern aussprach. Unter anderem wurde ein Seil entdeckt. Für die Kinder war es ein Gegenstand zum Zusammen- und Festhalten, für die Eltern ein Symbol, dass die Kinder sich zwar zunehmend abseilen und selbstständiger werden, aber ein Netz aus „familiären Seilen“ als Sicherheit brauchen.

Auch durften sich alle Erstklässler*innen während der Rede einmal zeigen, dass sie sich schon melden können!Zum Schluss wurden die Kinder von ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen Frau Klaus, Frau Hesse und Frau Jerzyk aufgerufen und jeder hat eine große bunte Papierblume erhalten. Danach ging es in den Klassenraum zur ersten „Unterrichtsstunde“.

Die Eltern warteten auf dem Schulhof und beschenkten anschließend mit der ersehnten Schultüte ihr Einschulungskind.

 

309, 2021

Wichtiger Hinweis zum Einschulungstag!

Von |3. September 2021|

Liebe Eltern, wir haben die Info erhalten, dass für Schülerinnen und Schüler, die als Geschwisterkinder an der Einschulungsfeier teilnehmen, der Nachweis eines negativen Laienselbsttests zu Hause genügt.
Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Testpflicht ausgenommen.

109, 2021

Start nach den Sommerferien: Elternbrief für die Klassen 2 – 4

Von |1. September 2021|

Liebe Eltern, im Anhang finden Sie einen Brief zum Schuljahresstart. Dieser wurde auch über Schoolfox verschickt.
Viele Grüße
Sabine Formanek

2021-09-01 Elternbrief Start nach den Sommerferien

109, 2021

Brief für die Eltern unserer neuen Erstklässler*innen

Von |1. September 2021|

Liebe Eltern, im Anhang finden Sie einen Brief mit wichtigen Informationen. Diesen Brief mit einem Formular „Corona Selbsttest: Schnellauskunft Telefonnummer“ erhalten Sie, wenn Sie die Materialien Ihrer Kinder in den nächsten zwei Tagen in die Schule bringen.
Mit freundlichen Grüßen

Sabine Formanek

Elternbrief Einschulung 2021

 

 

2308, 2021

Regelungen zur Einschulung 2021

Von |23. August 2021|

Liebe Eltern unserer neuen Erstklässler*innen,

die Einschulung Ihrer Kinder rückt immer näher. Leider begleitet uns Corona weiterhin, und die neue Regelung besagt, dass für die Einschulung Sie und die anderen teilnehmenden Gäste an der Einschulung nur mit einem negativen Testnachweis oder einem Impfnachweis oder einem Genesenennachweis  die Schule betreten dürfen (3G-Regel). Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Testpflicht ausgenommen. Bitte zeigen Sie Ihre Nachweise gemeinsam mit der Eintrittskarte zur Einschulungsfeier vor. Zusätzlich besteht im Schulgebäude die Masken- und Abstandspflicht.
Am Donnerstag und Freitag vor der Einschulung erhalten Sie, wenn Sie die Materialien bringen, für Ihre Kinder einen Laienselbsttest, der am Tag der Einschulung morgens unter Ihrer Aufsicht durchgeführt wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind das verwendete Testkit als Eintrittskarte für die Einschulungsfeier mit; wir nehmen diese an und entsorgen sie. (Für die Folgewochen tragen Sie bitte immer die Ergebnisse der durchgeführten Selbsttests in der Tabelle ein, die Sie noch von uns erhalten werden.)
Viele Grüße aus der Lohbergschule
Sabine Formanek

 

1507, 2021

Termine für die Einschulung am Samstag, 04.09.2021

Von |15. Juli 2021|

Die Einschulungsfeiern am Samstag, 04.09.2021, finden nach derzeitigem Stand unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in der Sporthalle statt:

1a: 9.30 Uhr (freiwillige Gottesdienstteilnahme um 8.00 Uhr auf dem Gelände der Hermann-Nohl-Schule, bitte bis 20.07.2021 über lohbergschule@goettingen.de anmelden)

1c: 10.30 Uhr (freiwillige Gottesdienstteilnahme um 9.15 Uhr auf dem Gelände der Hermann-Nohl-Schule, bitte bis 20.07.2021 über lohbergschule@goettingen.de anmelden)

1b: 11.30 Uhr (freiwillige Gottesdienstteilnahme um 10.30 Uhr auf dem Gelände der Hermann-Nohl-Schule, bitte bis 20.07.2021 über lohbergschule@goettingen.de anmelden)

1207, 2021

Hundestaffel zu Besuch

Von |12. Juli 2021|

Projekttag der vierten Klassen mit der BRH Rettungshundestaffel Werra Meissner

Am Donnerstag, den 8.7.2021 kam die BRH Rettungshundestaffel Werra Meissner zu uns. Wir haben Pläne bekommen, da stand drauf was wir den ganzen Tag so machen. In der ersten Stunde haben sich zwei Kinder im Gebüsch versteckt. Dann ist Fritzi (ein Hund) losgerannt und hat die zwei Kinder gesucht. In der zweiten Stunde haben wir eine große Drohne angeguckt. Die Drohne hatte eine Kamera sowie eine Wärmebildkamera. Außerdem hatte Sie Lichter, damit man Sie im Dunkeln sieht. In der dritten Stunde haben wir gelernt, wie man einen Kompass benutzt und eine Karte liest. Dann haben wir mit Funkgeräten gearbeitet.

In der vierten Stunde haben wir gelernt, wie wir uns um Menschen kümmern, wenn Sie ohnmächtig sind. Die fünfte Stunde war die coolste Stunde, weil wir mit einem Hund nach Wahl ein Bild machen durften. Dann haben wir uns verabschiedet.

Das war der coolste Schultag den ich je erlebt habe. Aber das Beste war das Foto mit den Hunden.

von Joscha, 4b

Foto Hundestaffel

505, 2021

FSJ an der Lohbergschule

Von |5. Mai 2021|

FSJ- Stellenangebot an der Lohbergschule in Göttingen

Für das Schuljahr 2021/2022 sucht die Grundschule Lohbergschule eine(n) engagierte(n) junge(n) Erwachsene(n) zwischen 18 und 27 Jahren.

Folgende Tätigkeiten gehören zu den Aufgaben der FSJ-Kraft:

  • Unterstützung im Sportunterricht
  • Begleitung der 3. Klassen zum Schwimmunterricht
  • Organisation und das Durchführen des sportlichen Angebots in der Mittagszeit
  • Gestaltung von ein bis zwei sportlichen Arbeitsgemeinschaften in der Woche
  • Mitarbeit bei der Gestaltung des Ganztagsbetriebs
  • Unterstützung der Lehrer bei Exkursionen, Wettkämpfen und Klassenfahrten
  • Organisation und Mitarbeit bei Schul(sport)veranstaltungen und Projekten

Weitere Details zum FSJ erhalten Sie auf der Homepage des ASC Göttingen unter www.fwd-sport.de.

Fragen zum Einsatz oder die Bewerbung direkt an:
Sabine Formanek 0551/400-2885 oder per E-Mail an lohbergschule@goettingen.de

1002, 2021

Ab 11.02.2021 wieder Präsenzunterricht im Szenario B

Von |10. Februar 2021|

Ab Donnerstag, 11.02.2021 beginnt wieder der Präsenzunterricht im Szenario B. Es startet also die Gruppe von Dienstag, 09.02.2021.

902, 2021

Unterrichtsausfall am Mittwoch, 10.02.2021

Von |9. Februar 2021|

Auch am Mittwoch, 10.02.2021 entfällt der Präsenzunterricht und die Notbetreuung wegen extremer Witterungsverhältnisse.

Unterrichtsausfall 10.02.2021

802, 2021

Schulausfall am 09.02.2021

Von |8. Februar 2021|

Witterungsbedingt fällt auch am Dienstag, 09.02.2021, der Unterricht und die Notbetreuung aus.

Schulausfall Schreiben Landkreis

402, 2021

Erste Eindrücke aus dem Neubau

Von |4. Februar 2021|

 

 

   

 

601, 2021

Schulstart Januar 2021

Von |6. Januar 2021|

2021-01-05_Brief_an_SuS_GS_F_SGE

2021-01-05_Brief_an_Eltern_einfach

2021-01-05_Brief_an_Eltern

Vom 11.01.2021 bis 15.01.2021 gilt Szenario C und es findet kein Präsenzunterricht statt. Für die Notbetreuung von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr melden Sie sich in begründeten Fällen bitte bei den Klassenlehrerinnen.

Ab 18.01.2021 wechselt der Schulbetrieb ins Szenario B, dem Wechselunterricht. Dieser erfolgt von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Auch hier wird es für begründete Fälle eine Notbetreuung geben.

1612, 2020

Information zur „Übergangsregelung“ nach den Weihnachtsferien

Von |16. Dezember 2020|

Für die Zeit vom 11.01.2021 bis zum Halbjahreswechsel ist folgende „Übergangsregelung“ geplant: Szenario A mit Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht. In das Szenario B (geteilte Klassen) wird sofort bei Betroffenheit durch eine Infektionsschutzmaßnahme für mindestens eine Klasse/Lerngruppe gewechselt.

Weitere Informationen sind hier über die Briefe des Kultusministers zu finden:

2020-12-15_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte

2020-12-15_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte_verk_rzt

2020-12-15_Brief_an_SuS_Primarbereich

1412, 2020

aktuelle Informationen aus dem MK, 14.12.2020

Von |14. Dezember 2020|

  1. In der letzten Woche gab es bereits die Mitteilung, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können, dies gilt nach wie vor, allerdings in etwas verschärfter Form. Die Schule ist für diejenigen geöffnet, die ihre Kinder NICHT zu Hause lassen können. Normal ist, dass die Kinder zu Hause bleiben, für diejenigen, die Not haben, bleiben die Schulen offen. Es findet in der Schule der gleiche Unterricht wie zu Hause statt. Ein differenziertes Angebot von Distanzlernaufgaben und Aufgaben, die in der Schule bearbeitet werden, ist nicht ausdrücklich erforderlich. Mit dieser Regelung verpasst niemand etwas, der nicht in der Schule ist. In den Schulen ist bei der Unterrichtsorganisation darauf zu achten, dass die  Hygieneregeln eingehalten werden. Das „Zusammenziehen“ von Klassen oder gar Jahrgängen ist kontraproduktiv und widerspricht dem Schutzgedanken.
  2. Der Ganztag findet im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort statt. Handeln Sie bitte so, wie Ihre Situation vor Ort es zulässt.
  3. Es werden ab Mittwoch keine Klausuren oder Arbeiten geschrieben. Ausnahmen sind nicht möglich. Aus Rücksicht auf die Schülerinnen und Schüler und weil es hohe rechtliche Bedenken ob der Kurzfristigkeit einer möglichen Verschiebung gibt, sind Arbeiten und Klausuren nicht auf Dienstag vorzuziehen.
  4. Wenn es Ihnen möglich ist, appellieren Sie an die Eltern in aller Deutlichkeit, ihre Kinder ab Mittwoch Zuhause zu lassen. Wer kann, der soll sein Kind zu Hause lassen, wer nicht kann, der findet offene Schulen, in denen Unterricht, angepasst an  die Situation und die Gegebenheiten vor Ort, stattfindet. Der Appell muss aber, wie auch in der gestrigen Pressekonferenz, lauten: Bleiben Sie zu Hause bzw. bleibt zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause.

 

Nach oben